Business Improvement Districts (BIDs)

Business Improvement Districts (BIDs) sind ein weltweites Erfolgsmodell. In über 1.800 BIDs weltweit werden durch Engagement und Eigeninitiative von Hauseigentümern und Gewerbetreibenden meist innerstädtische Quartiere aufgewertet. Gemeinsam werden Aktivitäten zur Verbesserung des eigenen Umfelds entwickelt, finanziert und umgesetzt. Das besondere an BIDs, im Vergleich zu herkömmlichen Initiativen ist, dass alle Betroffenen in einem Quartier eingebunden werden; so genannte Trittbrettfahrer haben keine Chance. Basis hierfür ist eine breite Zustimmung und ein formales, über eine rechtliche Grundlage geregeltes Verfahren.


Referenzen

Freital/Sachsen
Betreuung der Vorbereitungsphase BID bis zur Abgabe der Antragsunterlagen

Görlitz
Betreuung der Vorbereitungsphase BID

Saarbrücken-Burbach
Aufbau eines BID mit paralleler Begleitung der Landesgesetzgebung

Radebeul
Pilotprojekt in der Vorbereitung des Landesgesetzes

Recklinghausen
Pilotprojekt mit einer freiwilligen ISG